Cloud Computing

Ausgezeichnete Performance mit der Compute Engine für jede Konfiguration

Migrieren Sie Workloads zuverlässig in die Cloud und greifen Sie dafür auf genau die CPU- und RAM-Leistung zurück, die Sie benötigen. Mit der Compute Engine, der skalierbaren Public Cloud-Infrastruktur von IONOS Cloud, können Sie Ihre Enterprise VMs vollständig individuell konfigurieren. Gestalten Sie Ihre Cloud-Konfiguration so, dass Sie für jeden denkbaren Anwendungsfall das beste Preis-/Leistungsverhältnis erreichen.

Jederzeit mit der vollen Leistung dedizierter Cores (AMD/Intel, je nach Standort), die passend für Ihr benötigtes Leistungsniveau dimensioniert sind – ganz ohne Shared Neighborhood oder vergleichbare Einschränkungen. So liefert Ihnen IONOS Cloud auch bei kleineren Konfigurationen dieselbe Performance wie höher konfigurierte Ressourcen von US Hyperscalern – bei gleichzeitig deutlich geringeren Kosten.

Sie entscheiden: Welche CPU-Architektur verspricht die beste Leistung? Mit dem Data Center Designer (DCD) z.B. provisionieren Sie Ihre VMs für jeden Workload neu, um so das optimale Performance-Level für Ihre Microservices zu erreichen. Zudem stehen Ihnen APIs, SDKs sowie Config Management Tools als technische Frontends zur Verfügung.

compute engine configuration visualisation

Völlige Flexibilität und Skalierbarkeit der Compute Engine ohne Vertragslaufzeiten

Egal ob für eine rechenintensive Datenauswertung, produktionskritische Workloads oder eine effiziente Entwicklungsumgebung – Compute Engine als IaaS-Plattform liefert Ihnen flexibel die Kapazitäten, auf die es ankommt. Denn anders als bei einem klassischen On-Premise-Ansatz können Sie dank unseres Full-Flex-Modells beliebig Ressourcen aufbauen. Provisionieren Sie Ihre Enterprise VMs anhand von CPU, RAM, Storage und Network individuell auf Ihre Projektanforderungen zugeschnitten. Und das völlig transparent und auf Basis einer minutengenauen Abrechnung, die kein unnötiges Kapital bindet.

Sie zahlen ausschließlich für die von Ihnen tatsächlich genutzten Ressourcen bzw. den gewünschten Zeitraum – mit der jeweils gewünschten Provisionierung jeder einzelnen Komponente.

Im Klartext: Mit dem Live Vertical Upscaling passen Sie Ihre Kapazitäten jederzeit auch kurzfristig an, natürlich auch im laufenden Betrieb. Auf diese Weise skalieren Sie Ihr System ganz einfach durch Hinzufügen von CPU, RAM, NICs oder Block-Storage – ohne Neustart der virtuellen Maschine.

compute engine scaling visualisation

Immer genau die CPU-Architektur, die Sie benötigen

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft, wir kümmern uns um den sicheren Betrieb Ihrer IT-Infrastruktur. Denn die Compute Engine liefert Ihnen als DSGVO-konforme Public Cloud exakt die Leistung, die Sie benötigen. Basierend auf echten dedizierten Ressourcen, wobei ein virtueller Kern einem physischen Kern entspricht. Das schließt Noisy-Neighbor-Effekte oder Overbooking aus. Sie erhalten die volle Power der gewählten Hardware und können die Konfiguration jederzeit an Ihre tatsächlichen Workloads anpassen. Wählen Sie individuell die benötigte Konfiguration an Cores und RAM, um direkt loszulegen.

Einfach über den DCD oder die CLOUD API steuerbar, zuverlässig auch in kritischen Situationen dank 24/7 Experten-Support, ganz wie in einem eigenen Datacenter. So können Sie ohne großes Setup oder aufwendige eigene IT-Infrastruktur beliebig viele Geschäftsanwendungen in die Cloud verlagern – hochverfügbar, automatisiert aufsetzbar, auf jeden Bedarf individuell ausgerichtet und ohne langfristige Vertragsverpflichtungen.

Typische Einsatzbereiche der Compute Engine:

  • Agile Softwareentwicklung
  • Continuous Delivery und Deployment
  • High Performance Computing (HPC)
  • Datenspeicherung (Cloud Storage) auf höchstem Datenschutzniveau
  • Betrieb performanter Multi-Shop-Systeme

compute engine architecture visualisation

Vorteile der Compute Engine

Kapazitäten beliebig skalierbar

Nutzen Sie nur die Ressourcen, die Sie für Ihre Anwendungsfälle benötigen – und passen Ihre VMs bei Bedarf einfach an.

CPU und RAM beliebig wählbar

Dimensionieren Sie Ihre Public Cloud individuell und nicht nur anhand vorgefertigter Instanzgrößen. Sie erhalten vollen Zugriff auf den gesamten Core, Hyper-Threading inklusive.

Login über SSH/RDP und Remote Console

Nutzen Sie bewährte Zugriffsprotokolle, um Ihre Cloud auch ortsunabhängig, aber dennoch abgesichert zu steuern.

Kompatibel mit bis zu 24 PCI-Slots

Schließen Sie nach Bedarf weitere Netzwerkkarten und Speichermedien an, um Ihre Peripherie in die Cloud-Infrastruktur zu integrieren. Beliebig und ohne Restriktionen kombinierbar, so wie Sie es jeweils benötigen. Damit verfeinern Sie Ihre Cloud-Instanzen in dem Maße, wie Sie es sich wünschen.

VMs in öffentlichen und privaten LANs

Stellen Sie Ihre virtuellen Maschinen nach Bedarf in Public oder Private LANs zur Verfügung. Jederzeit sicher dank IONOS Cloud Managed NAT Gateway, DDoS Protection und belastbar mit dem Network Load Balancer. Sie können Firewalls auf jeder Netzwerk­schnittstelle einzeln granular konfigurieren oder festlegen, dass die erste dynamische IP enthalten ist und weitere statische IPs einfach hinzugefügt werden können.

VMs einfach pausieren und Kosten reduzieren

Die IONOS Cloud Compute Engine liefert Ihnen maßgeschneidert die Ressourcen, die Sie brauchen – zu Kosten, die sich ausschließlich am Verbrauch orientieren. Das heißt, Sie können eine VM je nach Situation einfach pausieren und damit die Kostenberechnung stoppen. Und wenn Sie diese wieder benötigen, einfach reaktivieren.

Ihre Workloads: Jederzeit maßgeschneidert

Ausgewählte Anwendungsbeispiele der IONOS Cloud Compute Engine
Anwendungsfall

IoT: Konnektivität ohne Grenzen

Machine-to-Machine Communication (M2M) profitiert von der richtigen Cloud. Für personalisierteren Service und hochwertige SLA migriert Simfony die Infrastruktur für virtuelles Enablement in die IONOS Cloud.
Anwendungsfall

Cloud für Mittelstands-ERP

proALPHA macht die IONOS Cloud zur Basis für Enterprise Resource Planning (ERP). Mit der proALPHA Business Cloud als Private Hosted Cloud in der IONOS Public Cloud erhalten Mittelstandskunden geschäftskritische Software, die stets den Prinzipien Sicherheit, Skalierbarkeit und Flexibilität folgt.
Gitlab teamwork visualisation
Anwendungsfall

DevOps: Agile Software­entwicklung aus der Public Cloud

Agile Konzepte liegen im Trend, sollen sie doch den Softwareentwicklungsprozess schneller und effizienter machen. Ergänzt um flexibel skalierbare IT-Ressourcen aus der Cloud entsteht eine extrem bewegliche Grundstruktur, innerhalb derer Teams agil zusammenarbeiten können. Der Dienstleister //SEIBERT/MEDIA (Seibert) verfolgt diesen Ansatz besonders konsequent und bietet seinen Kunden unter anderem das Hosting von Entwicklungs-, Kollaborations- und Intranet-Systemen an, die eine agile Zusammenarbeit unterstützen.

IONOS Cloud Vorteile

DSGVO-konform

Die IONOS Cloud Compute Engine ist zu 100 % DSGVO-konform und liefert Ihnen Cloud-Ressourcen nach höchsten Datenschutzgrundsätzen.

Kein Vendor Lock-in

Mit unseren Lösungen und Produkten gehen Sie keine Herstellerabhängigkeit ein. IONOS Cloud bietet Ihnen Open-Source-Lösungen, welche nicht Vendor-kontrolliert sind.

Schutz vor US CLOUD ACT

IONOS Cloud ist als europäischer Cloud-Anbieter nicht vom US-amerikanischen CLOUD ACT betroffen und steht nicht im Widerspruch zur EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Keine Laufzeit

IONOS Cloud bietet ein transparentes Preismodell ohne feste Vertragslaufzeiten, passend für Ihren tatsächlichen Bedarf – und jederzeit skalierbar.

Pay-as-you-go

Alle Cloud-Computing-Ressourcen und Services werden nach tatsächlichem Verbrauch minutengenau abgerechnet. Es gibt keine festen Tarifpreise.

Green IT

IONOS Cloud stellt eine klimaneutrale Cloud-Plattform dar und setzt seit Jahren auf eine Kombination aus erneuerbaren Energien, energieeffizienter Hard- und Software.

Ausgezeichnete Qualität

ISG Report 2021
Report Cloud Spectator Compute and Storage
Report Cloud Spectator Storage

IONOS Cloud überzeugt mit unschlagbaren Preis-/Leistungsvorteilen

IONOS Cloud beweist seine Stärken regelmäßig in unabhängigen Marktanalysen wie der ISG Provider Lens. Wir sind konsequent auf dem Weg, unseren Spitzenplatz im Leadership-Quadranten zu behaupten.
Auch beim unabhängigen US-Beratungsunternehmen Cloud Spectator überzeugte IONOS Cloud und schlug im Jahr 2020 die Mitbewerber AWS, Azure und Google in den Bereichen Compute- und Storage Performance sowie Preis/Leistung.
Anlässlich des Service Provider Summits 2021 wurde IONOS Cloud zum Gewinner des Cloud Service Provider Platin Award gekürt.
Bei den CloudComputing-Insider Awards 2021 errangen wir außerdem den Gold Award in der Kategorie „Infrastructure as a Service“.
Reports & Analystenberichte

Compute Engine Preise

Mit IONOS Cloud erhalten Sie immer die richtige Serverkonfiguration, die zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget passt.

Bei der Erstellung von Servern weisen Sie genau die Anzahl der Kerne oder die Größe des Arbeitsspeichers zu, die Sie wirklich benötigen. Und später – auch im laufenden Betrieb – können Sie jederzeit die bisherige Konfiguration nach Ihrem tatsächlichen Workload ändern und anpassen. IONOS Cloud nutzt speziell für Cloud Computing entwickelte CPU von Intel und AMD.

Beachten Sie: Die von IONOS Cloud bereitgestellten Intel-Kerne nutzen Hyper-Threading. Für jeden physischen Intel-Prozessorkern adressiert das Betriebssystem zwei virtuelle Kerne und teilt die Arbeitslast zwischen ihnen auf, um sich einem System mit zwei physischen Kernen anzunähern.

Cloud Server Preise

CPU

Unsere Compute Engine basiert auf dedizierten Ressourcen. Hierbei entspricht ein virtueller Kern einem physischen Kern. Dadurch ist die Performance weniger volatil, zudem sind Nachbarschaftseffekte sowie Overbooking dabei ausgeschlossen.
NutzungHyperthreadTaktfrequenzAnzahl CoresPreis
AMDDediziertNein2,8 GHz1 – 620,02 € / Core / Std.
Intel® Xeon®DediziertJa2,1 / 2,4 GHz

1 – 51*

(2 – 102 logische Hyper-Threads)

0,04 € / Core / Std.
Ein einzelner physischer Intel® Core wird dem Betriebssystem Ihres virtuellen Servers bei Nutzung der Hyper-Threading-Technologie als zwei verschiedene "logische Kerne" angezeigt, die separate Threads verarbeiten. | * Intel® steht mit mindestens 27 Cores zur Verfügung, an einigen Standorten sind auch Konfigurationen mit bis zu 51 Cores möglich.
Microsoft-Lizenzen der Compute Engine
Microsoft Windows OSPreis
AMD-Core (2008, 2012, 2016, 2019, 2022)0,0351 € / Std.
Intel® Core (2008, 2012, 2016, 2019, 2022)0,0351 € / Std.

RAM

IONOS Cloud setzt auf Cloud optimierte Arbeitsspeicher. Sie können bei Ihrem Cloud Server von 0,25 GB bis zu 240 GB an RAM auswählen.
Preis
RAM0,0045 € / GB / Std.
Mehr Arbeitsspeicher ist auf Anfrage möglich | 1 GB sind 1.024 MB.

Direkt starten

Testen Sie die IONOS Cloud Compute Engine inklusive aller Features uneingeschränkt. Neukunden erhalten ein Startguthaben von 500 € für 30 Tage – ohne Vertragsbindung und versteckte Kosten!

Schnell registrieren

Erstellen Sie in wenigen Schritten Ihren Admin-Zugang. Bestens gesichert durch eine 2-Faktor-Authentifizierung.

Einfach einrichten

Konfigurieren Sie Ihre Server, Datenspeicher und Netz­werk­verbin­dun­gen. Schnell und einfach per Drag & Drop im Data Center Designer oder per API.

Sofort startklar

Nach der Konfiguration Ihres virtuellen Rechenzentrums können Sie innerhalb weniger Minuten mit dem produktiven Betrieb starten.

Ressourcen

Load Balancer Documentation

Einleitung & Erste Schritte

Zur Dokumentation

Compute Engine – FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema.

Skalierbarkeit, Elastizität und Robustheit sind die wichtigsten Eigenschaften jeder Cloud basierten Anwendung. Unternehmen, die Cloud Computing nutzen, benötigen eine maßgeschneiderte Lösung. Insbesondere stark schwankende Last auf den virtuellen Systemen und schlicht gewaltige Datenmengen gilt es zu bewerkstelligen. Gleichzeitig ist die Wirtschaftlichkeit im Betrieb zu bedenken. Redundanz, regelmäßige Snapshots und Backups sind verpflichtend.

Maßgrößen für eine Cloud-Architektur auf Enterprise Level sind:

  • Verfügbarkeit auf Cluster-Level oder gar als High-Availability-Anwendung inklusive Fail-over und fortgesetzter Datenkonsistenz
  • Verteilung der Entitäten inklusive Spiegelung der Anwendungen und virtuellen Datacenter auch unter Zuhilfenahme geografischer Redundanz (im Parallelbetrieb sowohl der Infrastruktur als auch in der Programmierung einer Applikation)
  • Skalierbarkeit ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs und möglichst vertikal, um Ressourcen zu sparen; darüber hinaus Aufbau von Shared Nothing-Systemen
  • Automatisierung, die besonders in Zeiten agiler Softwareentwicklung und CI-/CD mithilfe von Microservices ermöglicht werden muss
  • Konfigurationsmanagement, Security Design, Zugriffsmanagement samt Logging oder Mandantenfähigkeit
  • Zug-um-Zug-Migration und Vorbereitung der Cloud auf einen Hybrid- oder Multi-Cloud-Betrieb
  • Vermeidung von Lock-in durch proprietäre Cloud-Technologien

Backup- und Disaster-Recovery-Strategien sind für Unternehmen unabdingbar, wenn es gilt, die Auswirkungen von Systemausfällen so gering wie möglich zu halten. Die Compute Engine von IONOS gibt Ihnen dafür mit Acronis Cloud Backup ein effektives Werkzeug an die Hand.

Disaster Recovery

Für ein durchschnittliches Unternehmen stellen Daten Arbeits- und Existenzgrundlage dar. Deshalb sollten Daten durch Datensicherung per Backup so gespeichert werden, dass sie im Ernstfall im Zuge eines gelungenen Disaster Recovery sehr schnell wiederhergestellt werden können, damit ein reibungsloser Arbeitsablauf möglich ist.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Geringe Ausfallzeiten bedeuten eine möglichst gleichbleibende Erreichbarkeit für die Kundschaft, was zu wachsendem Vertrauen in die Firma führt und damit dem Image nützt.
  • Die Handlungsfähigkeit des Unternehmens bleibt zudem gewahrt und
  • finanzielle Verluste halten sich im Rahmen.
  • Nicht zuletzt sind Unternehmen ohnehin verpflichtet, Buchhaltungs- und Finanzdaten gemäß der GoBD vorzuhalten.

Business Continuity und Disaster Recovery

Business Continuity Management umfasst alle Maßnahmen, die gewährleisten, dass der laufende Betrieb eines Unternehmens in Extrem- oder Katastrophenfällen (z.B. Stromausfall, Pandemien, Naturkatastrophen) so wenig wie möglich in Mitleidenschaft gezogen wird bzw. sehr schnell wieder zum Laufen gebracht werden kann.

Disaster Recovery-Strategien dagegen bezieht sich auf die schnelle Wiederherstellung der IT-Systeme sowie der gespeicherten Daten.

Voraussetzung für eine gelungene Disaster Recovery: ist ein Plan für eine strukturierte Datenwiederherstellung.

Bei der Entscheidung, wie Sie am besten vorgehen wollen, können Ihnen u.a. folgende Fragen helfen:

  • Wie viele Daten dürfen verloren gehen? (Recovery Point Objective, RPO)
  • Welche Speicherzeitpunkte in welchem Abstand wähle ich?
  • Wie lange darf das System ausfallen, bevor es geschäftskritisch wird? (Recovery Time Objective, RTO)
  • Was ist der ideale Speicherort für Backups?
  • Welche Arten von Backups gibt es und wie nutzen Sie sie am besten?

  1. Vollsicherung oder Full Backup
  2. Differentielles Backup
  3. Inkrementelles Backup


Datensicherung mit Acronis Backup Cloud und der IONOS Cloud Compute Engine

Die Compute Engine spiegelt eine sog. Public Cloud wider. Doch es müssen nicht alle Elemente einer IT-Infrastruktur in der Cloud liegen: Oft werden On-Premise-Lösungen mit Komponenten in der Cloud kombiniert. Acronis Cloud Backup sichert trotzdem alle Komponenten verlässlich. Sie können Acronis Cloud Backup auch für IT-Systeme nutzen, die überhaupt nicht in der Compute Engine liegen.

Der Vorteil ist die bequeme Handhabung: In Nutzeroberfläche und API der Compute Engine finden Sie als Schaltfläche den Zugang zur Backup Console von Acronis. Hier legen Sie fest, welche Server oder VMs mit welcher Speichermethode gesichert werden. So wird Ihnen die Arbeit auch bei einem späteren Umzug oder Teil-Umzug Ihres Systems von "realer" Hardware in die Cloud einfach gemacht: Der Zugang zur Acronis Backup Console befindet sich immer an der gleichen Stelle, so sehr sich Ihr System mit der Zeit auch verändern mag.

Acronis führt zu Beginn eine Vollsicherung durch und speichert Veränderungen danach inkrementell. Im Falle eines Falles lässt sich die gesamte Datensicherung später auf Knopfdruck als Full Backup wiederherstellen. Mit Acronis Cloud Backup in der Compute Engine haben Sie ein mächtiges Werkzeug in der Hand, das Sie dabei unterstützt, alle Komponenten Ihres IT-Systems angemessen abzusichern.

Als Datenmanagement bezeichnet man die Summe aller technischen, konzeptionellen und organisatorischen Maßnahmen und Verfahren zur Erhebung, Speicherung und Bereitstellung von Daten für eine optimale Unterstützung der verschiedenen Prozesse in Unternehmen. Zum Datenmanagement gehören Maßnahmen zur Sicherstellung der

  • Datenqualität,
  • Datenkonsistenz,
  • Datensicherheit,
  • Datenverschlüsselung,
  • Datenarchivierung,
  • Datenzugriff,
  • Datenlöschung sowie des
  • Datenlebenszyklus-Managements.

Im Rahmen des Datenmanagements werden zudem die unterschiedlichen Aspekte und Elemente der Datenerhebung, des Datenzugriffs und der Datenhaltung berücksichtigt.

Die IONOS Cloud Compute Engine stellt virtuelle Data Center bereit, die der Kunde ganz nach eigenen Anforderungen konfigurieren und wie konventionelle Rechenzentren nutzen kann. Ihm sind somit auch in der Cloud keine Grenzen gesetzt, wenn es gilt, eine interne Datenmanagement-Richtlinie umzusetzen oder externen Compliance-Richtlinien zu folgen.

Die IONOS Cloud Compute Engine ist als Produkt der IONOS SE mit Sitz und Rechenzentren in Deutschland vollumfänglich den Vorgaben der DSGVO unterworfen und bietet gleichzeitig maximal mehr Sicherheit vor dem US CLOUD Act.

Die IONOS Cloud Compute Engine legt großen Wert darauf, gemeinsam mit dem Kunden eine Strategie zur optimalen Nutzung der Cloud zu entwerfen. Professional Service Cloud Consultants nehmen den Kunden dafür an die Hand und erarbeiten mit ihm gemeinsam sinnvolle Cloud-Architekturen und testen sie anhand eines Proof-of-Concept.

Für die Migration von IT-Workloads bedienen sich Kunden an einer großen Menge bereitgestellter Scripts sowie Best-Practice Papers. Im Problemfall wenden die Kunden sich 24/7 an unseren professionellen Support. Ausgebildete Systemadministratoren nehmen den Kunden an die Hand.

Die IONOS Cloud Compute Engine ist eine sog. Public Cloud und bietet Infrastructure-as-a-Service und Platform-as-a-Service. Sie wird ergänzt durch die IONOS Managed Private Cloud powered by VMware.

Gegenüber einer Private Cloud unterscheidet sich die Public Cloud darin, dass die angebotenen Services für die Allgemeinheit und nicht exklusiv für eine bestimmte Organisation zur Verfügung stehen. Eine Private Cloud wird entweder von der Organisation selbst betrieben oder exklusiv von einem Dienstleister nur für diese Organisation bereitgestellt - so wie bei den Private Cloud-Angeboten von IONOS.

Die Nutzung einer Public Cloud kann durch strenge gesetzliche Datenschutzregelungen oder durch Sicherheitsbedenken eingeschränkt werden. In bestimmten Branchen ist es aufgrund der Regulierung untersagt, Daten an externe Dienstleister zu übertragen, die nicht die strengen deutschen oder europäischen Datenschutzanforderungen erfüllen. In solchen Fällen ist entweder die IONOS Cloud Compute Engine mit maximal mehr Sicherheit vor dem US Cloud Act oder aber eine Private Cloud bzw. eine Mischform von Private und Public Cloud, die Hybrid Cloud, die bessere Option.

Die Hybrid Cloud bietet einen kombinierten Zugang zu Services einer Public Cloud und einer Private Cloud abhängig von den Anforderungen der jeweiligen Anwendung. Gegenüber der Public Cloud hat die Private Cloud den Vorteil, dass die Performance der Services noch weniger als bei der Kernel-zentrierten Virtualisierung der IONOS Cloud Compute Engine durch andere Kunden beeinflusst wird.

Awards & Auszeichnungen

Service Provider Summit 2021

Service Provider Summit 2021

Gewinner des Cloud Service Provider Platin Award
ISG Provider Lens Report 2022

ISG Provider Lens 2021

Vom Rising Star zum Leader im Public-Cloud-Segment
ISG Provider Lens

ISG Provider Lens 2020

Zum zweiten Mal in Folge: Rising Star im IaaS-Segment

ISG Provider Lens 2019

Zum ersten Mal: Rising Star im IaaS-Segment